Potenzmittel

Welche Substanzen enthalten Potenzpillen

PotenzmittelEffektive Medikamente sind äußerst hilfreich, wenn es sich um die die medikamentöse Behandlung von erektilen Dysfunktionen handelt. Jetzt lassen sich verschiedene Arzneimittel kaufen, die sich durch ihre relativ hohe Effektivität auszeichnen. Es handelt sich um solche Medikamente, wie z.B.: Viagra, Avanafil oder Vardenafil.

Obwohl diese Potenzpillen unterschiedliche substanzen enthalten, basieren sie auf demselben Wirkmechanismus. Es unterliegt keinem Zweifel, dass moderne Potenztabletten für Männer außergewöhnlich effekti sind. Das wurde schon von Wissenschaftlern bewiesen.

Warum sind diese Medikamente so wirksam?

Diese Fragen stellen sich natürlich mehrere Personen. Es geht ohne Zweifel um ihre Wirkstoffe, die die Durchblutung im Penis unterstützen. Bei einer erotischen Stimulation kann eine Erektion auftreten.
Das beliebteste Potenzmittel auf der Erde ist Viagra. Im Fall der blauen Pillen haben wir mit der Substanz Sildenafil zu tun. In diesem Falle handelt es sich um eine Substanz, die zur Gruppe der sog. PDE-5-Hemmer zählt. Sildenafil beeinflusst die Durchblutung im Schwellkörper des Penis. Ein intensiveres Einströmen von Blut in den Penis ermöglicht das Entstehen einer Erektion.

Nicht nur Sidenafil ist eine effektive Substanz. In Cialis gibt es die Substanz Tadalafil, der auch zur Gruppe der früher erwähnten PDE 5 Hemmer zählt. Andere Substanzen, die es in guten Potenzmitteln gibt, sind: Vardenafil sowie Avanafil. Diese Wirkstoffe sind außergewöhnlich effektiv. Ihre Erfolgsquoten betragen 80 Prozent. Was bedeutend ist, enthalten auch generische Medikamente diese Substanzen, deshalb sind sie auch effektiv.